Mutares-Tochter Donges Group expandiert weiter: Integration von Norsilk zur weiteren Verbesserung des Produktangebots und des Vertriebsnetzes

  • Donges Group integriert Holzproduktlieferanten Norsilk
  • Ergänzung des Produktangebots und des Vertriebsnetzes beider Unternehmen
  • Weiteres Wachstum in Frankreich, Spanien und Europa erwartet

München/Darmstadt, 28. Juni 2019 – Die Donges Group, eine Plattforminvestition der Mutares AG (ISIN: DE000A2NB650), hat die Integration der Norsilk SAS erfolgreich abgeschlossen. Durch die Integration der bisher eigenständigen Plattform strebt Donges weiteres Wachstum auf dem französischen Markt und die wechselseitige Nutzung bestehender Vertriebskanäle in Europa an. Norsilk wird im Donges Group-Geschäftsfeld für hochwertige Fassaden- und Zubehörprodukte positioniert.

Norsilk ist einer der größten französischen Anbieter von hochwertigen Produkten aus nordischen Hölzern und genießt mit 40 Jahren Erfahrung einen hervorragenden Ruf in dessen Verarbeitung. Das Produktportfolio des Unternehmens mit Hauptsitz in Boulleville umfasst eine breite Palette von Holzprodukten für Fassaden-, Verkleidungs- und Strukturlösungen

Die Integration von Norsilk in die Donges Group soll die bestehende Positionierung insbesondere im französischen und spanischen Markt nutzen, um wechselseitige Vertriebs- und Beschaffungssynergien zu erschließen und das Angebot an Dach- und Fassadenlösungen innerhalb der Donges-Gruppe zu ergänzen und zu diversifizieren.

Die Donges Group ist nach der Integration von Norsilk eines der führenden europäischen Bau- und Ingenieurunternehmen, das sich auf die Planung und Herstellung von Gebäudestrukturen einschließlich Gebäudehüllenlösungen auf Basis von Stahl, Aluminium, Polymermembranen und nun Holz spezialisiert hat. Der Konzern mit Hauptsitz in Darmstadt ist weltweit mit neun Produktionsstätten und mehr als 900 Mitarbeitern in 12 Ländern tätig und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von rund EUR 280 Mio.

Tochtergesellschaft Donges Gruppe schließt Übernahme der FDT Gruppe erfolgreich ab

  • Dritter Zukauf für der Plattforminvestition Donges Gruppe
  • Produktportfolio der FDT umfasst Flachdachlösungen
  • Zugang ergänzt bestehendes Produktportfolio der Donges komplementär

München/Darmstadt, 25. März 2019 – Die Donges Gruppe, eine auf Stahlbau und hochwertige Dach- und Fassadenlösungen spezialisierte Plattformbeteiligung der Mutares AG (ISIN: DE000A2NB650), hat den Erwerb der FDT Gruppe erfolgreich abgeschlossen. Mit dem Zukauf konnte die Donges Gruppe ihre Positionierung im deutschen und europäischen Markt weiter ausbauen. Mit den bekannten Produkten „Rhepanol“ und „Rhenofol“ ist FDT etablierter Anbieter für Flachdach-Dachsysteme und ergänzt hervorragend das Produktportfolio der Donges Gruppe. Nach Abschluss der Add-on-Akquisition plant die Donges Gruppe mit einem Gesamtjahresumsatz von rund EUR 230 Mio.

Nach der Übernahme konzentriert sich die Donges Gruppe nun auf die Ausarbeitung eines umfassenden Veränderungsprogrammes entlang von fünf strategischen Säulen für die erfolgreiche Neuausrichtung der FDT. So sollen die Vertriebsstrategie neu definiert, das Produktportfolio entlang von Kunden- und Wettbewerbsanforderungen ausgerichtet, das Auslandsgeschäft optimiert und die Strukturkosten effizienter und nachhaltiger gestaltet werden. Die fünfte Säule umfasst die Realisierung der angestrebten Synergien innerhalb der Donges Gruppe.

Mit den bereits erfolgten Zukäufen Kalzip und Normek positioniert sich die Donges Gruppe nun als europäischer, integrierter Anbieter im deutschen und europäischen Industrie- und Gewerbebau. Durch die Erweiterung des Produktportfolios und des entsprechenden Produktwissens gewinnt die Gruppe ein deutliches Alleinstellungsmerkmal und kann potentiellen Kunden künftig eine im Vergleich zum Wettbewerb deutlich attraktivere Wertschöpfungstiefe und technische Expertise anbieten. So umfasst das integrierte Produktspektrum nun jeweils drei komplementäre Dach- und Fassadenlösungen sowie die Möglichkeit diese mit Stahlhochbaulösungen zu kombinieren.

Über die Donges Gruppe

Die Donges Gruppe gehört seit November 2017 zum Mutares Konzern und stellt eine strategische Plattforminvestition im Portfoliosegment Engineering & Technology dar. Seit dem zügigen und erfolgreichen Abschluss des Turnaround-Programms konzentriert sich die Gesellschaft auf die weitere Steigerung der Profitabilität und die strukturelle Neuordnung wesentlicher Geschäftsbereiche. Der auf Kalzip und Normek folgende Zukauf der FDT ist bereits die dritte Add-on-Akquisition der Donges Gruppe. Die Transaktion erfolgte im Zuge der nachhaltigen Repositionierung der Portfoliogesellschaft hin zu einem spezialisierten Anbieter für Stahlbrückenbau, Stahlhochbau sowie Dach- und Fassadenlösungen im europäischen Markt. Die Donges Gruppe erwartet nach erfolgreichem Abschluss der Akquisition einen Gesamtjahresumsatz von rund EUR 230 Mio. und beschäftigt rund 800 Mitarbeiter in 12 Ländern.

Portfoliounternehmen Donges Gruppe mit zweiter Add-on-Akquisition

  • Mutares startet erfolgreich in das Jahr 2019 mit der ersten Akquisition in Nordeuropa
  • Die Tochtergesellschaft Donges Gruppe erwirbt die finnische Normek Oy als strategische Ergänzung zu ihrem Geschäft mit Stahlbau und Fassadenlösungen
  • Donges Group steigert Jahresumsatz auf rund EUR 180 Mio.
  • Synergien und weiter steigende Profitabilität der Donges-Gruppe erwartet

München/Darmstadt, 28. Februar 2019 – Die Donges Gruppe, eine Plattforminvestition der börsengelisteten Investmentgruppe Mutares AG (ISIN: DE000A2NB650), die sich auf die Planung, das Engineering und den Bau von Stahlbrücken und -konstruktionen sowie auf hochwertige Dach- und Fassadenlösungen spezialisiert hat, expandiert nach Nordeuropa. Die Mutares-Beteiligung hat heute einen Kaufvertrag mit der Normek Group Oy, die sich im Besitz der Intera Fund I Ky und privaten Aktionären befindet, über den Erwerb der Normek Oy mit Sitz in Vantaa, Finnland, und ihrer Tochtergesellschaften in Finnland und Schweden unterzeichnet. Die Akquisition wurde heute ebenfalls abgeschlossen und ist der zweite strategische Zukauf der Donges Gruppe.

Die heutige Transaktion stellt für die Mutares AG einen wichtigen Meilenstein bei der Expansion in den nordeuropäischen Markt dar und soll als Basis für weitere Zukäufe in der Region dienen. Die Akquisition folgt der bereits etablierten Mutares-Plattformstrategie und markiert für die Münchner Investmentgesellschaft einen erfreulichen Start in das neue Geschäftsjahr 2019.

Normek ist eines der führenden Unternehmen für Stahlhochbau und Fassadenlösungen in Finnland und hauptsächlich auf dem finnischen und schwedischen Markt tätig. Die Aktivitäten von Normek ergänzen das bestehende Geschäft der Donges Gruppe ideal. Normek verfügt über vier Produktionsstätten in Finnland und ein Projektmanagement- und Vertriebsbüro in Schweden. Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Planung, das Engineering und den Bau von Stahlrahmenkonstruktionen und Stahlbrücken sowie auf die Herstellung von kundenspezifischen Glasfassadenlösungen. Normek erzielte 2018 einen Umsatz von rund EUR 65 Mio. und beschäftigt rund 250 Mitarbeiter.

Robin Laik, CEO der Mutares AG, erwartet durch diese Transaktion eine weitere Steigerung von Umsatz und Profitabilität für die gesamte Donges Gruppe: „Wir freuen uns, mit Normek einen etablierten nordeuropäischen Spezialisten für Stahlbau- und Fassadenlösungen gefunden zu haben, der zum weiteren Wachstum der Donges beiträgt. Diese zusätzliche Akquisition wird das Produktportfolio und die Vertriebskanäle der Donges Gruppe und von Normek erweitern und ergänzen. Die Transaktion folgt damit unserer Buy-and-Build-Strategie, die wir bereits bei der STS Group AG und der Balcke-Dürr-Gruppe erfolgreich umgesetzt haben, mit dem Ziel, nachhaltiges Wachstum und Mehrwert für unsere Portfoliounternehmen zu erzielen.“

Über die Donges Gruppe

Die Donges Gruppe gehört seit November 2017 zum Mutares Konzern und stellt eine strategische Plattforminvestition in dessen Portfolio-Segment Engineering & Technology dar. Nach dem schnellen und erfolgreichen Abschluss des Turnaround-Programms konzentriert sich Donges seither auf die weitere Steigerung der Profitabilität und die Optimierung der wichtigsten Geschäftsfelder. Nach der Übernahme der deutschen Kalzip-Gruppe im Oktober 2018 markiert die heutige Transaktion die zweite Add-on-Akquisition für die Donges-Gruppe. Die Akquisition von Normek ist Teil der nachhaltigen Neupositionierung von Donges als Spezialanbieter von Stahlbrücken, Stahlhochbau, Dach- und Wandlösungen auf dem europäischen Markt. Nach den beiden strategischen Zukäufen erwirtschaftet die gesamte Donges-Gruppe nun einen Jahresumsatz von rund EUR 180 Mio. und beschäftigt rund 600 Mitarbeiter.

 

Tochtergesellschaft Donges SteelTec schließt Transaktion zum Kauf der Kalzip Gruppe ab

  • Umsatzsteigerung von Donges SteelTec auf über EUR 100 Mio. jährlich
  • Ergänzung der Produktpalette um Dach- und Fassadenlösungen
  • Positionierung der Donges Gruppe als Gesamtanbieter

München/Darmstadt, 8. Oktober 2018 – Donges SteelTec, ein Tochterunternehmen des Mutares Konzerns (ISIN DE000A2NB650), hat die Übernahme der Kalzip Gruppe von Tata Steel Europe erfolgreich abgeschlossen. Der Jahresumsatz der Donges Gruppe erhöht sich durch die Transaktion auf ca. EUR 110 Mio., die Zahl der Mitarbeiter auf über 400. Die Gruppe besitzt Standorte in Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien, England, Singapur, Indien und Dubai.

Das kombinierte Produktportfolio umfasst Stahlbrücken für den Straßen-, Schienen- und Fußwegebau, den Ingenieur- und Industriestahlbau von Gebäuden sowie Dach- und Fassadenlösungen aus Aluminium bei Neuprojekten oder Sanierungen.

Jüngste Referenzprojekte umfassen u. a. die Donaubrücke in Linz, den Starttisch der Ariane 6 Rakete für die ESA, die Dachsanierung des Wembley Stadions in London sowie den Teilneubau des Logistik- und Fährterminals in Lübeck.

„Wir sind stolz, mit Kalzip einen Inkubator in Produktvielfalt und Markt akquiriert zu haben, der die Donges Gruppe nachhaltig stärkt und die Basis für internationales Wachstum schafft“, sagt Johannes Laumann, Geschäftsführer der Donges SteelTec GmbH. Die technisch hochwertigen Produkte und Lösungen der Kalzip Gruppe fügen sich optimal ins Angebotsportfolio der Donges SteelTec ein und befähigen die Donges Gruppe künftig als Gesamtanbieter aufzutreten.

Über die Donges Gruppe

Die Donges Gruppe gehört seit November 2017 zum Mutares Konzern und stellt eine strategische Plattforminvestition in dessen Portfolio-Segment Engineering & Technology dar. Nach dem schnellen und erfolgreichen Abschluss des Turnaround-Programms konzentriert sich Donges seither auf die weitere Steigerung der Profitabilität und die Optimierung der wichtigsten Geschäftsfelder. Nach der Übernahme der deutschen Kalzip-Gruppe im Oktober 2018 markiert die heutige Transaktion die zweite Add-on-Akquisition für die Donges-Gruppe. Die Akquisition von Normek ist Teil der nachhaltigen Neupositionierung von Donges als Spezialanbieter von Stahlbrücken, Stahlhochbau, Dach- und Wandlösungen auf dem europäischen Markt. Nach den beiden strategischen Zukäufen erwirtschaftet die gesamte Donges-Gruppe nun einen Jahresumsatz von rund EUR 180 Mio. und beschäftigt rund 600 Mitarbeiter.

Mutares übernimmt Donges Steeltec

Mutares (ISIN: DE000A0SMSH2) hat Donges Steeltec, eines der führenden Stahlbauunternehmen Deutschlands, von Mitsubishi Hitachi Power Systems Europe übernommen. Donges erwirtschaftet einen Umsatz von EUR 36 Mio. mit 200 Mitarbeitern. Das Unternehmen bietet ein signifikantes Synergiepotential mit Balcke-Dürr, Mutares’ Hersteller von Kraftwerkskomponenten.

Mutares hat Donges Steeltec von Mitsubishi Hitachi Power Systems Europe übernommen. Donges ist eines der führenden Stahlbauunternehmen Deutschlands mit Sitz in Darmstadt. Das Unternehmen erwirtschaftet einen Umsatz von EUR 36 Mio. mit 200 Mitarbeitern. Das Produktangebot umfasst Brücken, Kraftwerksbauten, Sportstätten, Hangars sowie Industrie- und Verkehrsbauten. Besonders das dynamische Brückengeschäft wird Donges in den kommenden Jahren beflügeln.

Der Verkauf von Donges war von der Fokussierung auf das Kerngeschäft bei Mitsubishi Hitachi Power Systems getrieben. Donges passt ideal in Mutares’ Industriesegment “Engineering & Technology” und verspricht ein signifikantes Synergiepotential mit Balcke-Dürr, insbesondere in den Bereichen Einkauf, Vertrieb und IT. Die operative Erfahrung von Mutares und Balcke-Dürr wurde vom Verkäufer sehr wertgeschätzt, was einmal mehr die einzigartige Positionierung von Mutares bestätigt.

Unternehmensprofil von Mitsubishi Hitachi Power Systems Europe

Mitsubishi Hitachi Power Systems Europe (MHPS Europe) plant und errichtet thermische Kraftwerke. Der Anlagenbauer liefert auch Kernkomponenten wie etwa Großdampferzeuger, Umwelttechnik, Turbinen und Mahlanlagen. Das Unternehmen beschäftigt 1.450 Mitarbeiter. Als Markt- und Technologieführer – etwa im Bereich Großdampferzeuger – setzt MHPS Europe auf moderne, umweltschonende und wirtschaftliche Anlagen. Auf diese Weise leistet das Unternehmen einen wesentlichen Anteil für eine sichere Stromversorgung in den jeweiligen Märkten. MHPS Europe bietet einen umfangreichen und flexiblen Service für seine Kunden: von der Modernisierung bis zur Reparatur, von der Wartung bis zur Instandhaltung von Kraftwerken.

Unternehmensprofil der Mutares AG

Die Mutares AG, München (www.mutares.de), erwirbt mittelständische Unternehmen und Konzernteile, die im Rahmen einer Neupositionierung veräußert werden und ein deutliches operatives Verbesserungspotenzial aufweisen. Mutares unterstützt und entwickelt seine Portfoliounternehmen aktiv mit eigenen Investment- und Expertenteams sowie durch Akquisitionen strategischer Add-ons. Ziel ist es, mit Fokus auf nachhaltigem Wachstum des Portfoliounternehmens eine signifikante Wertsteigerung zu erreichen. Die Aktien der Mutares AG werden an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kürzel „MUX“ (ISIN: DE000A2NB650) gehandelt.